You are here:  Home » News »

Airbus vertraut auf Messungen bei topometric

Mehr als 1.000 Flugzeugtüren gemessen

Airbus A350

1000 gemessene Türen

Logistik

Seit dem Sommer 2016 misst unser Team für die Airbus AG alle Türen des Flugzeugmodells A350. Hierbei handelt es sich um jeweils acht verschiedene Typen, also vier pro Flugzeugseite. Anfang September wurde nun die Zahl von 1.000 gemessenen Türen überschritten.

Gemessen werden die Türen im Mehrschichtbetrieb auf drei taktilen Koordinatenmessmaschinen der RS Serie aus dem Hause Wenzel mit der Software Metrosoft QUARTIS. Die Türen werden zur Vermessung auf speziellen durch topometric konstruierten und gefertigten Messvorrichtungen aufgespannt.

Bei den zu messenden rund 3.000 Merkmalen handelt es sich um Abstände, Durchmesser und Form- und Lagetoleranzen. Diese werden aus mehr als 1.500 Messelementen pro Tür ermittelt. Insgesamt ergeben sich somit pro Tür über 5.000 Einzelmesspunkte.

"Die Messung erfolgt in insgesamt zwei verschiedenen Aufspannungen. Selbstverständlich wird jede Tür vor der Messung mehrere Stunden in unserem komplett klimatisierten Werk 3 temperiert." erklärt der Leiter des Prüflabors Thomas Kuhm.

Die Messprotokolle werden anschließend digital per Datenleitung direkt an Airbus übermittelt.

Selbstverständlich sorgen wir ebenfalls für die gesamte Logistik wie den Transport der Bauteile via eigenem LKW im Pendelverkehr.

Zusätzlich übernehmen unsere Ingenieure die gesamte Erstellung aller Messprogramme sowohl für die Zusammenbauten der Türen als auch für die Einzelkomponenten.

"Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Kollegen von Airbus für die seit vielen Jahren hervorragende Zusammenarbeit und für das Vertrauen in unser Team bedanken!" betont der Geschäftsführer der topometric GmbH Matthias Krebs.