Sie sind hier:  Home » News » Pressespiegel »

QZ: CFK-Teile optisch oder taktil messen?

Optische Vermessung von CFK-Teilen

Artikel in der QZ: "CFK-Teile optisch oder taktil messen?"

Durch den zunehmenden Einsatz von CFK-Verbund­werk­stoffen in unter­schiedlichen Anwendungs­bereichen ist auch die Qualitäts­sicherung ent­sprechend gefordert.

Zum einen handelt es sich bei CFK-Bauteilen häufig um sehr große Objekte (beispiels­weise Luft­fahrt­teile), zum anderen ist die schwarz glänzende und somit stark reflek­tierende Ober­fläche optisch relativ schwer zu erfassen.

Aufgrund der Ober­flächen­eigen­schaften der CFK-Teile waren optische Messungen noch vor einigen Jahren nur mit erhöhtem Aufwand möglich. Eine Vor­behandlung, beispiels­weise mit Kreide­spray, war von vorn­herein aus­geschlossen, da eine Weiter­verarbeitung der CFK-Teile absolut un­behandelte Ober­flächen erfordert. Somit war die Qualitäts­prüfung der Leicht­bauteile lange Zeit eine Domäne für taktile Messverfahren.

Inzwischen hat die technische Weiter­entwicklung den Weg zur optischen Mess­technik geebnet. So wurde die Sensor-Technologie stetig verbessert. Und dank der Blue-Light-Technologie können Bauteile nun ...