Sie sind hier:  Home » Produkte » Vorrichtungen

Vorrichtungen


Verlässliche und stabile Messungen benötigen prozesssichere Mess- und Haltevorrichtungen, Kulissensysteme und Messadapter.

Wir bieten Ihnen für Ihre Anforderungen maßgeschneiderte Lösungen. Unser Team aus Messingenieuren und spezialisierten CAD-Konstrukteuren reduziert durch virtuelle Simulationen im 3D die Iterationen auf ein Minimum.

Spannvorrichtung

Die Ausführung der Spannvorrichtung ist geeignet für besonders labile Bauteile, welche an den Ausrichtpunkten auf die Soll-Lage gespannt oder gedrückt werden müssen. Hierbei handelt es sich z.B. um Einzelbleche, elastische Kunststoffteile oder Kohlefaserteile.

Bei der Spannvorrichtung gilt in der Regel der Grundsatz keine Überbestimmung einer 3-2-1-Ausrichtung durch Einbringung von mehr als 6 geometrischen Spannstellen zu erwirken.

Haltevorrichtung

Haltevorrichtungen werden bei stabilen oder eigensteifen Bauteilen eingesetzt, welche durch Fügeprozesse bereits in die Endform gebracht wurden. Diese Art von Vorrichtung dient nur der reproduzierenden Positionierung der Bauteile.

Grundvoraussetzung ist ein Eigengewicht des Bauteils, welches höher ist als die Trägheit der Masse bei Bewegung auf einem Drehtisch und/oder höher als die Antastkraft einer taktilen Koordinatenmessmaschine.

Prüfvorrichtung/Lehren

Prüfvorrichtungen bzw. Lehren kommen speziell in der Produktion zum Einsatz. Die Prüfvorrichtungen dienen der schnellen Ermittlung ob ein Bauteil nach einem Fertigungsprozess i.O. oder n.i.O. ist.

Meist werden Außenkonturen oder Störflächen mit diesen Vorrichtungen überprüft. Hierbei kommen Schieber, Kaliber oder bei komplexeren Messvorrichtungen Messuhren sowie optische und elektrische Sensoren zum Einsatz. Diese simulieren die später angrenzenden Bauteile. Weiterhin dienen diese Vorrichtungen zur Sicherstellung von Geometrieelementen wie z.B. Kreislöcher und Bohrungen.